M. Maeder: Espirito da Floresta

24. November 2021, 19:00 Uhr, Ref. Kirche Allschwil
25. November 2021, 19:00 Uhr, Don Bosco Basel



Über Jahrmillionen hat sich im Regenwald eine feinst austarierte Klanglandschaft entwickelt. Die Stimmen seiner hoch spezialisierten Bewohner*innen überlagern sich praktisch nie, im akustischen Raum des Waldes ist alles wohlgeordnet. Schon einzelne Baumfällungen verändern die Klangwelt des Waldes, seine Symphonie wird eintöniger. Ganz besonders zu schaffen macht dem Wald der steigende CO2-Gehalt. Um diesen auszugleichen, schliessen Blätter ihre Poren, verdunsten weniger Wasser, und es wird trockener.Der Naturwissenschaftler und Komponist Marcus Maeder befasst sich seit vielen Jahren mit Veränderungenin der Biosphäre durch den Klimawandel. Für ESPÍRITO DA FLORESTA hat er Messdaten von CO2-Konzentrationen vertont und macht deren Einfluss auf die Klanglandschaft des Regenwaldes hörbar. Das Konzert lebt von geheimnisvollen Klangwelten, die in Dialog gesetzt sind zum geflüsterten Text der eindrucksvollen und alarmierenden Ergebnisse der Forscher*innen der nationalen Forschungsstation Amazoniens, dem INPA.

Co-Produktion mit dem KlimaKontor Basel: www.klimakontor.ch

Johannespassion

19. März 2022, 19:30Uhr, Reformierte Kirche Nidau

20. März 2022, 17:00Uhr, Reformierte Kirche Nidau


2020 feierte der Bachzyklus Nidau sein 20-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass führt das Collegium Musicum Biel Bachs monumentales Werk, das die Leidensgeschichte Jesu in den Worten des Evangelisten Johannes nacherzählt, auf und hat sich für die historisch informierte Aufführung das larynx|vokalensemble als musikalischen Partner erwählt. Die solistische Besetzung, in der die Solisten sowohl den Part der Arien als auch der Chöre übernehmen, ermöglicht eine besondere Dynamik, die das Publikum dieses einzigartige musikalische Werk in seiner ganzen Kraft erleben lässt.

Orchester: Collegium Musicum Biel
Leitung und Evangelist: Jakob Pilgram

 

Tränen - Saison 2021/22

Francis Poulenc «Quatre motets pour un temps de pénitence» und Ambrosius Beber «Markus-Passion»

25. Februar 2022, 19:00 Uhr, Waisenhauskirche Basel

26. Februar 2022, 19:00 Uhr, Aula Gerenmatte Arlesheim

Über das Leben des Renaissance- Komponisten Ambrosius Beber ist nur wenig bekannt. Auch sind nur wenige seiner Werke überliefert. Seine berührende a cappella- Passion nach dem Evangelisten Markus jedoch zeichnet sich dadurch aus, dass alle handelnden Personen — mit Ausnahme des Evangelisten — nicht von einer Sängerin oder einem Sänger alleine gesungen werden, sondern immer mehrstimmig vertont sind.

Als Kontrast zu dieser Vokalpassion erklingen die Motetten zur Passionszeit von Francis Poulenc. Er schrieb diese in grosser Trauer über den Verlust eines bei einem Verkehrsunfall verstorbenen Freundes. Sie sind als Kommentar – gleichsam einer Arie zu verstehen und erklingen ihrem textlichen Inhalt folgend innerhalb der Passiongeschichte: als Eingangschor, im Ölberg, bei der Verurteilung und in der Todesstunde Jesu.

Trost - Saison 2021/22

Romantische Chormusik voller Zuversicht

10. Juni 2022, 19:00 Uhr, Peterskirche Basel

Zum Abschluss der Konzertsaison, wenn der Frühsommer die Natur erblühen lässt und die Tage am längsten sind, ist es Zeit, die dunklen Gedanken zu vertreiben und Zuversicht zu spenden. Mit tröstlichen a cappella Werken von Johannes Brahms, Josef Gabriel Rheinberger, Gustav Mahler und Hugo Wolf beschliesst das larynx Vokalensemble seine Konzertsaison und vertreibt Kummer und Sorgen.